Steuerberatervermittlung - Aktuelle Informationen

Entfernungs-Pauschale für den Weg zur Arbeit

Silvia Franke-15.06.2012

Jeder Kilometer zur Ihrem Arbeitsplatz zahlt sich aus als Werbungskosten. Ganz gleich, ob Sie mit Auto, Bahn oder Fahrrad zur Arbeit fahren – Sie können die verkehrsmittelunabhängige Entfernungspauschale nutzen. In der Anlage N Ihrer Steuererklärung machen Sie Angaben zu jedem Kilometer, den Sie täglich hin- und zurückgefahren sind. Gut zu wissen: Diese Regelung gilt auch für Arbeitnehmer mit doppelter Haushaltsführung.

Wir vermitteln Ihnen einen Steuerberater in Ihrer Nähe, der Ihnen mit Rat und Tat für die Einkommensteuererklärung zur Seite steht. So können Sie Ihre Werbungskosten optimal steuerlich geltend machen. Wussten Sie zum Beispiel, dass es für die Pendlerpauschale grundsätzlich keine Rolle spielt, ob Ihnen Kosten bei der Fahrt zur Arbeit Kosten entstehen? Bei Fahrgemeinschaften kann jeder Fahrer oder Mitfahrer selbst für seinen Weg von der Wohnung zur Arbeitsstätte die Entfernungspauschale ansetzen. Das gilt auch für Ehepartner, die beide gemeinsam zur Arbeit fahren, selbst wenn sie im gleichen Unternehmen arbeiten.

Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen oder Behinderungen können statt der Entfernungspauschale auch tatsächlich angefallene Fahrtkosten ansetzen. Selbstverständlich können Sie auch als Nutzer öffentlicher Verkehrsmittel die Kosten für die Monatskarte oder Bahnfahrten geltend machen. Wer mit dem eigenen Pkw fährt, sollte prüfen, ob der angefahrene Arbeitsplatz eine regelmäßige Arbeitsstätte ist. Falls nicht, so können Sie die höhere Reisekostenpauschale und Verpflegungskosten absetzen.

BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Add to TheFreeDictionary.com

www.steuerberatervermittlung.com
Anmeldung Steuerberater
Berlin
Dortmund
Düsseldorf
Frankfurt
Hamburg
Köln
München
Stuttgart
Kontakt | Impressum | AGB | Blog | Twitter